Nachrichten Archiv

Archivierte Themen:
++ Umfrage 2014 ++ Der Umgang... ++ Umfrage 2012 Ergebnis ++ Filmstar gesucht ++ Anfrage bei Mercedes-Benz ++ Beinahe Katastrophe ++ Weißwandreifen ++ An unsere Zauderer ++ Erlebnisbericht >Detlef Michel< ++ BB sein Hochzeitsauto ++ Eilmeldung-Zeitungs-Ente ++ "LINK" entfernt ++ Meinung zur Wahl´09 ++ Erlebnisbericht ++
14. Im Archiv seit 01. Juli 2014          Eingestellt: 12. Juni 2014

Umfrage Austragungsort 2015

Zum Austragungsort Chr. Himmelfahrt 2015 - Einsendeschluss 02. Juli 2014

   Anzahl befragter: 57 per Mail.           abgegebene Stimmen bisher: 30

Geantwortet haben:

05;06;07;14;16;18;19;21;22;27;29;30;36;41;42;44;45;47;48;49;51;53;56;57;59;61;66;68;69;70;

Uhwiesen/Schweiz

16

 

Schleswig-Holstein

14

 

ACHTUNG! Sollte ein Galeriemitglied keine Umfrage Mail bekommen haben, bitte bei ARON melden!

 

13. Im Archiv seit 19. März 2014          Eingestellt: 03. Januar 2011

Der Umgang ...
...mit Kunden und freiwilligen Werbeträgern des Weltkonzern der Daimler AG

Lieber Leser und Freund dieser Seite.

An dieser Stelle wollte ich erklären warum der "LINK" zur Internetseite des "Historia-Mobilis" Vereins vom Daimler Konzern von mir gelöscht wurde. Nach mehrmaligen Überschlafen meiner ursprünglichen Idee, nehme ich davon Abstand.
Ich habe den "Link" einfach gelöscht...!!! Es ist auch müßig, unseren Mercedes Benz mit einem modernen Daimler zu vergleichen.

Gruß ARON 

12. Im Archiv seit 12. Oktober 2012          Eingestellt: 07.Juni 2012

Umfrage Ergebnis nach dem Ort unseres W111er Treffen für 2013

Es wurden 40 - W111 Cabrio Freunde per Email angeschrieben.

Rückmeldungen: 21             Stand: 01.Juli 2012        

Ergebnis: (Mehrfachnennungen waren natürlich erlaubt)

Zu Frage 1:       mit JA            12
                       mit NEIN           6 
                 keine Angabe         3 

 

Zu Frage 2:    Entfielen auf 001 = 3 Stimmen
                                           002 = 5
                                           003 = 14 = Bad Neustadt/Franken
                                           004 = 2
                          
keine Angabe = 1

- ENDE -

11. Im Archiv seit 18. August 2012          Eingestellt: 31.Juli 2012

"FILMSTAR"
Suchanfrage für Filmaufnahmen

Guten Tag Herr Golan,

hier nun einige Infos zu unsere Vorhaben.
    Wir produzieren zur Zeit einen Kinofilm mit Matthias Schweighöfer der zum größten Teil hier in Berlin sowie im Umland und in Frankreich (Paris, Normandie) gedreht werden wird.Kurz und gut, vielleicht können Sie mir mit folgendem weiterhelfen: Ich suche zwei nahezu Identische (Lackierung und Polsterung) Mercedes-Benz W111er die ich für unsere Filmproduktion verwenden kann. Natürlich ist mir bewusst dass diese Autos nicht gerne aus Liebhaberhänden gegeben werden, aber dafür finden wir auf jeden Fall eine für alle befriedigende und sichere Lösung. Von einer Mitreise und dauernden Anwesenheit des Besitzers bis zur Kautionshinterlegung ist alles Möglich. Es werden 2 Wagen benötigt, da wir auf jeden Fall ein Ersatzfahrzeug benötigen oder ein Zweitfahrzeug für Fahraufnahmen. 
    Bei der Konstellation der Fahrzeuge gibt es vorerst keine Denkverbote, es ist auch im Bereich des Möglichen dass ein Fahrzeug gemietet und eines gekauft wird, welches dann in der Lackierung angepasst werden kann.

Anm. Der Redaktion: Bevorzugte Farbe Rot, wer also sein Fahrzeug gern in einem Film sehen möchte, nimmt bitte zu mir Kontakt auf.

- ENDE -

10. Im Archiv seit 18. Juli 2010        Eingestellt: 27. Mai 2010

Erlebnisbericht

Erlebnisbericht ist vielleicht nicht ganz das richtige Wort, vielleicht sollte ich es besser Empfindungsbericht nennen. Na egal, worum geht es:
    Letzten Freitag fuhr ich endlich einmal wieder mit meinem Schmuckstück spazieren. Denn bis heute sind warme Sonnentage in diesem Jahr mehr als Rah. Da muss Man(n) schon diese warmen Tage wirklich ausnutzen, jeder Sonnenstrahl ist kostbar. Irgendwie hat der Winter uns immer noch im Griff. Damit meine ich früh Morgens die zweieinhalb Grad im Armaturendisplay meines Wagens wo gleichzeitig, schön hell die Frostwarnlampe leuchtet, und das Ende Mai! Merkwürdig ist das mir in solchen Momenten  immer wieder das Thema Erderwärmung in den Sinn kommt.
    Keine Angst, ich komme jetzt zur Sache. Mein Tour führte mich zufällig auch bei meiner Mercedes-Benz Vertretung vorbei und es kam mir der Gedanke, das neue „E-Klasse“ Cabrio anzusehen. Anschauen kostet ja nicht, denn bisher habe ich es nur im Internet und auf den Fotos der vielen Zeitungsanzeigen gesehen. Also fuhr ich auf den Hof, ging in den Verkaufsraum und suchte das „Tolle“ Teil. Auf den ersten Rundblick nichts, weit und breit nichts. Zum Glück bemühte sich rasch ein Verkäufer um mich. Er kam mit der üblichen Frage, ob er mir helfen könne. Meine Frage nach dem „E-klasse“ Cabrio wurde mir freundlich und mit dem Hinweis beantwortet, es stehe vor der Tür. Wir bewegten uns nach draußen auf meinen cremeweißen Mercedes-Benz W111, 220SEb Cabrio zu „?“. Ja genau, so ging es mir auch. Ich war zuerst etwas irritiert, was sich aber schnell legte.
    Neben meinem, stand ein recht unscheinbarer schwarzer Mercedes mit Stoffdach. Es konnte natürlich an der Farbe gelegen haben, dass mir das Neue „E-Klasse“ Cabrio nicht sofort auffiel. Ich ging ein paar Mal um den Wagen, dann bat ich den Verkäufer das Dach zu öffnen. Die Kofferraumklappe ging auf, - falscher Knopf an der Schlüsselfernbedienung -, nächster Versuch. Diesmal richtig, die Fenster senkten sich kurz und das Dach verschwand Ratz Fatz in der Versenkung. Ich ging wieder nach vorn und nach hinten, wieder nach vorn und wieder nach hinten. Die Frontpartie ist ihnen gut gelungen. Dann setzte ich mich in den wirklich gut geformten zweifarbigen (braun/schwarz) Fahrersitz. Ich schaute mich in dem Wagen um, schön…schön dachte ich so bei mir aber wirklich, dass ist absolut kein E-Klasse Cabrio!
    Entschuldigung Daimler Designer und Daimler Vorstand, diesem Fahrzeug fehlt die Klasse und wer den Kunden ein E für ein C vormachen will, dem schreibe ich - weil ich so ein Fahrzeug aus jener Zeit fahre -. Ihr habt vor langer, langer Zeit, einmal wirklich tolle Autos mit Charakter und einem besonderem Flair gebaut. Also warum jetzt solche faulen Kompromisse?

- ENDE -

9. Im Archiv seit 28. September 2009        Eingestellt: 17. September 2009

Meine ganz private Meinung

Ich sehne mich nach dem 28. oder besser noch, nach dem 29. September 2009! Warum?

Ich kann es nicht mehr sehen, lesen und hören. Nach über 30 Jahren Wahlberechtigung und fast 20 Jahren in einer angeblichen Volkspartei, geht mir dieser Wahlkampf - der eher ein Krampf ist - richtig auf den "Keks"!!!

Aber ich gehe wählen und hoffe das du, der diese Zeilen liest auch hin gehst. Was ich wähle? Mit Sicherheit diesmal nicht "meine" Partei...!

Bleibt gesund, euer ARON

-ENDE-
8. Im Archiv seit 09.September 2009           Eingestellt: 25.Juni 2009

"Link" entfernt

Heute habe ich nach langem zögern, den Internet-Link zum "vdcm" entfernt.

-ENDE-

7. Im Archiv seit 06.Juli 2009                     Eingestellt: 17.Juni 2009

! EILMELDUNG ! Zeitungs-Ente

In mehreren Kreisübergreifenden Wochenblättern,  hat sich in der Beilage "Ausflugs Tipps und kulturelle Aktivitäten" für die  Sommermonaten Juli und August 2009 ein Fehler eingeschlichen. Es wird für die Stadt Plön am Samstag, den 25.Juli, ein allgemeines "Mercedes Cabrio Treffen" auf dem Marktplatz angekündigt. Man hat schlichtweg das W111 unterschlagen, vergessen ... oder, oder.

Selbstverständlich, ist jeder mit einem klassisches Mercedes Benz Cabrio bei uns herzlich willkommen. Sollte er durch diese Zeitungs-Ente angelockt werden.

-ENDE-

6. Im Archiv seit 01.Juli 2009                        Eingestellt: 16.06.2009

Das Hochzeitsauto

Sein Fahrzeug ist von Anfang an dabei...!

Der Wagen von Boris hat schon viel gesehen und erlebt. Gestern noch mit uns durch Stralsund und auf Rügen. Heute St.Moritz in der schönen Schweiz. Als Boris am 13./14.Juni erneut sein > Ja < Wort gab, musste "er" unbedingt dabei sein. Der 280SE 3,5 von Mercedes Benz Baujahr 1970, in ihm zur Hochzeitsfahrt zu sitzen ist schon etwas besonderes.

(Die Fotos sind mir freundlicherweise von Thomas zur Verfügung gestellt worden. Danke)

Wir  wünschen unserem Oldtimerfreund und seiner Frau, alles Gute und jede Menge Geduld für den "Ehe-Alltag".

-ENDE-

5. Im Archiv seit 16.Juni 2009                       Eingetragen: 12.02.2009

Erlebnisbericht von Detlef Michel

Der Artikel, was man als Besitzer eines Oldtimers alles so erleben kann, war vor einiger Zeit in der VDH-Clubzeitung abgedruckt. Um ihn hier zu lesen einfach auf den Titel: "Erkenntnisse eines W111 220 Besitzers" klicken. Ich bedanke mich bei Detlef, für seine Genehmigung den Artikel auch hier präsentieren zu dürfen.

Mein erster Gedanke beim lesen: "...der hat meine Geschichte aufgeschrieben." Aber ganz ehrlich, jeder der einen Oldtimer erworben hat, hat es so oder so ähnlich selbst erlebt.

-ENDE-

4. Im Archiv seit 06.Mai 2009                        Eingetragen: 28.04.2009

An unsere Zauderer

Nur noch wenige Tage bis zum Ende der Stralsund Anmeldung. Drei Halter, unseres wunderschönen Cabrios sind jedoch noch unentschlossen ob sie dabei sein werden. Die Gründe sind beruflicher Natur und kein Vertrauen in unser Norddeutsches Wetter. Worüber wir uns hier oben an der "Packeisgrenze", wie es ein Teilnehmer ausdrückte, in den vergangenen vier/fünf Wochen nun wirklich nicht beschweren können.

Sonne... Sonne... blauer Himmel, so weit das Auge reicht. Meinetwegen kann es bis Oktober so weiter gehen.

-ENDE-

3. In Archiv seit 07.Februar 2009                     Stand: 18.Dezember 2008                 Eingetragen: 04.Oktober 2008

Thema: Reifen oder Weißwandreifen für 5,5" x 13" Felgen.

Wer kennt das Problem nicht, da hat man(n) oder auch Frau so ein wunderbares Fahrzeug aber, wenn es an die "Schuhe" sprich Reifen geht, kann es schon einmal schwierig werden mit der Auswahl. Besonders wenn es sich auch noch um die 5,5" x 13" Stahlfelgen handelt. Jetzt werden sicherlich einige sagen: Wo ist das Problem, hol´ dir doch einfach die 14" oder sogar 15" Felgen. Natürlich könnte ich mir eine andere Größe zulegen aber, was mach ich dann mit dem Chromzierring und der Radkappe? Also, die Entscheidung steht fest, es müssen die passenden Reifen her.

Ich fahre bisher einen Dunlop 7,50" x 13", dass ist jedes Mal für mich eine Herausforderung beim umsteigen von meinem modernen Fahrzeug auf meinen Oldtimer. Nichts hat das Autofahren so revolutioniert und sicher gemacht, wie der Stahlgürtelreifen. Wer es selbst nicht kennt dem sei gesagt, das befahren von Spurrinnen mit wulstigen Nylonreifen ist fast vergleichbar mit Achterbahn fahren, also ein Abendteuer. Ich erkundigte mich bei der Firma Reifen HELM und parallel bei meinem Mercedes Benz Vertragshändler nach dem Preis für einen

DUNLOP ROAD SPEED RS5 - NYLON - TUBELESS - 7,50 x 13 89H.

Beide nannten einen Preis von €185,-- plus der 19% MWSt. Also gut 220,-- €uro. Bei dem Betrag, kam mir der Gedanke und der Wunsch in mir hoch, meinem Hobby etwas gutes zu tun.

- Weißwandreifen -

Schon immer wollte ich diesen Chick aus den fünfziger und sechziger Jahre für mein Cabrio haben, jetzt endlich bot sich ja die Gelegenheit. Also die Frage an die Firmen: Was kosten Weißwandreifen! Nach ein bzw. zwei Tagen kam von beiden die Antwort: ca. 352,-- €uro. Der erste Gedanke: "Fahre ich einen Ferrari?" Nein, mit Sicherheit nicht! Also ging ich ins Internet, dort fand ich eine Firma in Itzehoe die Weißwandreifen vertreibt. Die Firma vulkanisiert max. zwei 2cm breite weiße Streifen (nur) auf Neureifen und dann kostet der Reifen einfach so Brutto 352,-- €uro.

Definitiv zu viel und die Sache nicht Wert!!!

Aber das Internet gibt zum Glück noch mehr her und im Land der "unbegrenzten" Möglichkeiten bin ich fündig geworden und dass auch noch zu einem akzeptablen Preis und sogar als Stahlgürtelreifen mit einem 2,25" breiten weißen Ring, dass sind ca. 5,7cm. Genau wie in den vielen Büchern über das Mercedes Cabrio und Prospekten aus jener Zeit.

Die Reifen sind inzwischen aufgezogen.

Der Kaufpreis:  $140.--  ca. €100,-- x 4 = €400,--

Die Luftfracht:  $257.--  ca. €183,--

Die Zollkosten:  €197,70 sie setzen sich zusammen aus Kaufpreis + Luftfracht + MwSt + Nebenkosten (je nach Spediteur)

                                   

Hier die versprochenen Fotos! Wer genauer hinsehen will, kann die Fotos anklicken. Der leichte Blauschimmer liegt an dem Schutzfilm, den ich noch nicht ganz abgewaschen habe. Name und Adresse des Lieferanten könnt ihr natürlich bei mir bekommen.

Ich freue mich schon auf die nächste Saison!

- Ende

2. Im Archiv seit 16.Dezember 2008                 Stand: 26.November 2008

Haarscharf an einer Katastrophe vorbei!

Sonntag, 28.September 2008. Ich war auf der Rückfahrt von Münster in NRW. Ich bin morgens sehr früh von zu Hause los und war gegen Mittag schon wieder auf dem Heimweg und dass nur, um ein Versprechen einzulösen. Das sind, hin und zurück gut und gern 450Km, davon mindestens 350Km Autobahn, die ich mit meinem Kindheitstraum, meinem W111 Baujahr 1961 dem 220SEb Cabrio im gemäßigtem Tempo von 120Km/h gefahren bin.

Kurz vor Plön bekam ich einen Anruf von meiner Frau, mit der Bitte den Sohn (10) aus Dersau von seinem Schulfreund abzuholen. Alles kein Problem bis dahin. Von Dersau zu mir nach Haus sind es vielleicht noch 10Km über die Bundesstraße B430. Als ich aber die leicht abschüssige Landstraße aus Dersau ohne Gaszugeben mit ca. Tempo 30-35 Km/h in Richtung der B430 rollte, um dann kurz vor der Bundesstraße anzuhalten, weil nach „Murphys Gesetz“ just in dem Moment von Links und Rechts jede Menge Fahrzeuge kamen. Geschah genau das, wovor ich seid Jahren mit dem Einkreisbremssystem meines Wagens ein Albtraum habe.

Ich trat ins LEERE!!!

Da rutschte selbst mir das Herz in die Hose und der Puls raste. Reflexartig riss ich das Lenkrad nach Links, um die volle Straßenbreite auszunutzen und zog fast gleichzeitig die Handbremse – die bei den älteren Fahrzeugen von Mercedes-Benz schwer zugänglich unter dem Lenkrad versteckt sind – nur so habe ich das schlimmste verhindert.

Die Schadensursache war/ist ein Riss oder Bruch im Bremssattel, erste Annahme. Nach der Reinigung stellt sich jedoch heraus, dass der Simmerring gebrochen ist.

Zerlegter vorderer rechter Bremssattel für die Detailansicht Foto anklicken. Das kostete mich jetzt nur zwei neue Bremsscheiben und Bremssättel, also knapp 900€. Das ist die billigste Variante, denn ich kann hier schreiben: Hurra wir Leben noch!         

- Ende

1. Im Archiv seit: 29.August 2008

Anfrage bei der Daimler AG, 17. Aug. 2008

Bedauerlicherweise ist die Antwort nicht sehr ergiebig "...?..."

Hallo Frau Langhammer.

Beim diesjährigen Jahrestreffen - Ende Juli - der W111er und W112er Cabriofreunde von Mercedes Benz, wurden Fragen gestellt die in der Runde nicht beantwortet werden konnten. Ich bekam aus der Runde den Auftrag, die gestellten Fragen bei Mercedes zu erfragen und zu klären. Hiermit schiebe ich den „schwarzen Peter“ an Sie weiter, in der Hoffnung dass Sie mir/uns diese Fragen beantworten können. Die Antworten werde ich auf meiner Homepage (www.111-cabrio-treff.de), auf einer extra Seite veröffentlichen.

1.        Produktionsort: Stadt, Straßennamen und Werk?
2.        Produktionsdauer: Wochen, Tage, Stunden oder Schichten?
3.        Anzahl Mitarbeiter: (ca.) Die bei der Fertigung eines Cabrio nötig waren?
4.        Anzahl Teile: Die verbaut wurden?
Und vielleicht …
5.        Die Fertigungskosten, für ein Fahrzeug 1961?

Alle Daten nur bezogen auf den Typ und die Fahrgestellnummer: W111 023; 025 und 027 oder den W112 023.

In der Hoffnung, dass Sie mir bei der Beantwortung dieser Fragen behilflich sein können, sage ich schon einmal danke!
 

Antwort der Daimler AG, 28. Aug. 2008

Sehr geehrte Familie Golan,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die uns Frau Langhammer der Zuständigkeit halber weiter geleitet hat.

Gerne dürfen wir Ihnen mitteilen, dass die Produktion (Montage) der Mercedes-Benz Personenwagen der Baureihen 111/112 (inklusive Cabriolets und Coupés) im Werk Sindelfingen erfolgte. Bitte entnehmen Sie weitere Informationen zum Werk Sindelfingen unserer website:

http://www.daimler.com/dccom/0-5-535024-49-36826-1-0-0-0-0-0-12075-7145-0-0-0-0-0-0-0.html

Leider sind jedoch die übrigen Daten, nach denen Sie fragen, bei uns nicht dokumentiert bzw. entziehen sich einer exakten Quantifizierung. Wir hoffen auf Ihr Verständnis.

Sollten Sie andere Fragen zum Thema Cabriolets der Baureihen 111/112 haben, so würden wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung stehen.

Jedenfalls wünschen wir Ihnen für Ihr Engagement für klassische Mercedes-Benz Fahrzeuge weiterhin ein gutes Gelingen.

Mit freundlichen Grüßen/Kind regards

Dr. Nils Beckmann  
Brand Communications Mercedes-Benz
Daimler AG
000-C107

70546 Stuttgart/Germany
----- Weitergeleitet von Nils Beckmann/000/DCAG/DCX am 28.08.2008 12:14 -----

----- Weitergeleitet von Elke Langhammer/613/DCAG/DCX am 21.08.2008 15:17 -----
- ENDE